Beratung: (+49) 5222 2899-0

Erfahrungsbericht einer Technischen Produktdesignerin

Erfahrungsbericht einer technischen Produktdesignerin

Vorname: Regina

Nachname: Tissen

Ausbildungsbeginn

Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?

Ich habe mich für den Beruf als technische Produktdesignerin entschieden, weil mich in der Schule die Fächer Mathe, Physik und technisches Zeichnen sehr interessiert haben.

Warum hast du dich für das Coko-Werk entschieden?

Durch die MyJob Messe 2015 wurde mein Interesse für Coko-Werk geweckt. Ich habe mich dann hier beworben und dadurch, dass ich eine schnelle Rückantwort bekommen habe, wurde der erste positive Eindruck verstärkt. Auch das Vorstellungsgespräch war sehr positiv und als dann die Zusage kam, habe ich mich für Coko-Werk entschieden.

Wie war dein erster Ausbildungstag?

Zuerst gab es eine kleine Einführung durch eine Präsentation. Schließlich wurde uns durch einen Firmenrundgang die ganze Firma gezeigt und jeder von den Azubis wurde zu seiner Abteilung gebracht, wo wir dann vor unseren Kolleginnen und Kollegen vorgestellt wurden.

Dann gab es eine kleine Einführung in das Thema Zeichnen. Ich bekam die ersten Zeichenaufgaben, wo ich verschiedene Zeichnungen anfertigen musste. Aber es wurde nicht gleich am Computer gezeichnet, sondern die ersten Tage wurde ganz klassisch am Zeichenbrett mit Bleistift und Lineal gezeichnet.

Ausbildungsablauf

Wie lange dauert deine Ausbildung?

3,5 Jahre. (Es gibt die Möglichkeit die Ausbildung auf 3 Jahre zu verkürzen)

Was hast du für Arbeitszeiten?

Durch die Gleitzeit kann ich zwischen 6.30Uhr und 9.00Uhr anfangen und zwischen 15.15Uhr und 17.15Uhr die Arbeit beenden.

Wie läuft deine Ausbildung beim Coko-Werk ab?

Hauptsächlich arbeite ich der Konstruktion. Zwischendurch bin ich dann aber für ein paar Wochen in anderen Abteilungen wie die Spritzerei oder den Werkzeugbau, damit ich einen Einblick in den anderen Aufgabengebieten des Betriebes bekomme.

Ausbildungsinhalte

Was beinhaltet dein Aufgabenbereich während deiner Ausbildung?

Hauptsächlich konstruieren wir Werkzeuge für Spritzgussmaschinen oder manchmal müssen auch Änderungen an vorhandenen Werkzeugen gemacht werden. Dazu gehört aber nicht nur das Konstruieren im 3D, sondern wir erstellen auch Zeichnungen, nach denen die Spritzgussteile dann hergestellt werden können.

Welche Tätigkeiten machen dir am meisten Spaß?

Mir macht das Konstruieren im 3D sehr viel Spaß.

Hast du dir deinen Ausbildungsberuf so vorgestellt, wie du ihn erlebst?

Ja, ich bin immer wieder überrascht wie gut dieser Beruf zu meinen Vorstellungen passt.

Hast du Kontakt zu Auszubildenden in anderen Abteilungen?

Ja, am meisten zu den Auszubildenden aus dem Werkzeugbau.

Was bietet der Ausbildungsberuf für Zukunftsperspektiven?

Nach der Ausbildung gibt es die Möglichkeit sich beruflich zum Techniker/-in, Fach- und Betriebswirt/-in oder zum Fachkaufmann/-frau weiterzubilden.
Eine schulische Weiterbildung zum Bachelor- und Master ist auch möglich. Hier stehen dir diverse Studienfächer zur Auswahl.

Was denkst du, welche schulischen und persönlichen Eigenschaften man für diesen Beruf mitbringen oder erfüllen sollte?

Was war bisher dein persönliches Highlight bei Coko?

Ein besonderes Highlight für mich war, als mein erstes Werkzeug, das ich konstruiert habe, auf die Maschine ging und zum ersten Mal damit gespritzt wurde.


Sie haben noch Fragen an uns?
Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf:

Telefonische Anfragen

+49 5222. 2899-0

Anfragen per Mail

kontakt@coko-werk.de

Anfragen über unser

Kontaktformular