Beratung: (+49) 5222 2899-0

Supply Chain

Als Systemlieferant für technische Kunststoffteile mit weltweiten Kunden in den unterschiedlichsten Branchen verfügen wir über ein umfassendes Logistik Know-How und werden auch Ihre Prozess- und Logistikanforderungen umsetzen. Gerne entwickeln wir auch gemeinsam mit Ihnen das passende Logistikkonzept für Ihre Anforderungen. Internationale Logistik, verschiedene Logistikmodelle und der Einsatz modernster Technik verstehen wir als unsere tägliche Arbeit.

Wir bedienen aus unseren Standorten Polen, Türkei und Deutschland unsere Kunden in aller Welt und beziehen auch Rohstoffe und Zubehörteile global. Im Einsatz sind verschiedene Logistikmodelle LAB, FAB, JIT, KANBAN, VMI, CMI, welche wir als Standardprozesse implementiert haben.

Im Jahr 2014 ist am Standort in Bad Salzuflen (DE) unser neues, vollautomatisches Hochregallager in Betrieb genommen worden. Das neue Regallager mit ca. 3.240 Stellplätzen bietet Platz für ca. 6.000 Ladungsträger und uns die Möglichkeit, die immer spezielleren und steigenden Anforderungen an die Logistikprozesse abzubilden und auch die Verschwendung in den Lager- und Auslieferprozessen zu eliminieren.



Versandlager

Durch die stetig wachsenden Kundenanforderungen und die Konzentration auf die Optimierung logistischer Prozesse ist im Jahr 2013 die Entscheidung zum Bau eines vollautomatischen Schmalganglagers am Standort Bad Salzuflen getroffen worden. Effizienzsteigerung und Fehlerminimierung standen hier im Vordergrund, sowie die Schaffung weiterer Lagerkapazitäten für neue Projekte.

Das Schmalganglager verfügt über 3.240 Stellplätze und bietet Platz für ca. 6.500 Ladungsträger. Die Förder- und Regaltechnik ist für ca. 40 Ein- und Auslagerungen je Stunde ausgelegt und kann auf eine maximale Kapazität von 60 Bewegungen erweitert werden.

Die automatisierten Abläufe beginnen nach der Übergabe der Waren an das System. Über die Fördertechnik, bestehend aus Rollbahnen, Hubtisch und Querverschiebewagen gelangen die Waren zum Schmalganglager. Von dort übernehmen die vollautomatischen Flurförderfahrzeuge die Ladungsträger und lagern diese in den je fünf 70 Meter langen Lagergassen ein. Der Datenaustausch zwischen dem ebenfalls implementierten SAP-Warehouse-Management und der Hochregalsteuerung erfolgt über das Warehouse Control System. Das vollautomatische Schmalganglager und die parallel umgesetzten Lager- und Versandprozesse ermöglichen das systemgestützte arbeiten nach dem FIFO-Prinzip. Die Förder- und Regaltechnik ist auf die Lagerung unterschiedlicher Ladungsträger ausgelegt, so dass wir die unterschiedlichen Verpackungsanforderungen unserer Kunden abbilden können.

 

Intralogistik

Damit unsere innerbetrieblichen Prozesse im Logistikbereich durch den Transport von Waren effektiv sind, bedienen wir uns auch intern modernster Technik und Automatisierung. Dadurch wird eine fertigungssynchrone Materialversorgung in der geplanten Zeit  ermöglicht. Dazu gehören unter anderem:

  • Identifizieren/Prüfen aller Wareneingänge per Scanner im SAP-System
  • Labeling und Erfassen aller Fertig-, Halb- und Rohwaren im Produktionsprozess
  • Produktivität und Prozesssicherheit via MDE im Logistikprozess -> transparenter Materialfluß innerhalb der Produktion
  • Steuerung und Optimierung der Lager-/Fertigungsprozesse durch engverzahnte ERP-Systeme
  • Hohe Verfügbarkeit durch Jungheinrich-Flottensystem

Ihre Vorteile:

  • Hohe qualitative und quantitative Lieferperformance
  • Flexible und kundenorientiere Bedarfsplanung
  • Kurzfristige Reaktion auf logistische Kundenwünsche

Leergutmanagement

Durch die hohe Anzahl unterschiedlichster Kundenanforderungen aus diversen Branchen (Automobil, Medizintechnik, etc.) haben wir viel Erfahrung und können Ihren Wünschen entsprechend agieren.

  • Entladung/Lagerung/Bereitstellung
  • Leerguthandling (elektronischer Kontenabgleich)
  • Unterstützung durch einen integrierten Packmittelmonitor im SAP

Ihre Vorteile:

  • Feinsteuerung und weniger Umlaufbehälter
  • Kurzfristige Behälterabgleiche möglich
  • Flexible kundenspezifische Abwicklung möglich

Logistikmodelle

Seit 2008 ist SAP als führendes ERP System eingesetzt. Der komplette Logistikprozess von Beschaffung über die interne Disposition, Lagerung (Lagerplatzverwaltung) und Versandabwicklung wird mit SAP abgebildet. Verschiedene Logistikmodelle sind somit als Standard implementiert.

  • Lieferabrufe (LAB) nach VDA4905, Edifact DELFOR und Odette DELINS
  • Feinabrufe (FAB) nach VDA4015, Edifact DELJIT
  • KANBAN-Abrufe
  • Lieferanten-Logistik Zentrum (LLZ) / Konsignationslager / Vendor-Managed-Inventory (VMI)
  • Labelung nach VDA-Norm / Kundenindividuelle Labelung der Ladungsträger
  • Lieferavisen nach VDA4913, Edifact DESADV

Ihre Vorteile:

  • Standardisierte Logistikprozesse
  • Abgestimmte Logistikmodelle
  • EDI-Datenaustausch


Sie haben noch Fragen an uns?
Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf:

Telefonische Anfragen

+49 5222. 2899-0

Anfragen per Mail

kontakt@coko-werk.de

Anfragen über unser

Kontaktformular